Die richtige Seite

Die Kritik Herta Müllers an der von Rumäniendeutschen dominierten evangelischen Landeskirche A.B. in Siebenbürgen (F.A.Z. vom 2. November) sorgt dort jetzt für eine Debatte über die eigene Rolle im Ceausescu-Regime. Kilian Dörr, Stadtpfarrer im Landeskirchenzentrum Hermannstadt mit Aussicht auf das Bischofsamt, kommentierte Frau Müllers Äußerungen, die sie vor einer Woche in Frankfurt tat: „Sie steht auf der richtigen Seite“, erklärte er. Auch die Landeskirche habe sich in der Diktatur „schuldig gemacht“, das werde aber nicht thematisiert. Als Beispiel nannte Dörr Kooperationen mit dem rumänischen Staatssicherheitsdienst Securitate. Er will die Aufmerksamkeit, die Herta Müller auf dieses Thema gelenkt hat, nutzen, um die Vergangenheit seiner Kirche transparenter zu machen.

Die Schriftstellerin hatte in ihrer Dankesrede anlässlich der Verleihung des Franz-Werfel-Menschenrechtspreises in der Frankfurter Paulskirche aus einem Brief der rumänischen Landeskirche an die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) aus dem Jahr 1989 zitiert. Die EKD war darin aufgefordert worden, Herta Müller vom Kirchentag auszuladen, da Rumänien ihren Auftritt als „Einmischung in innere Angelegenheiten“ verstehen würde. In ihrer Rede hatte Frau Müller der Landeskirche vorgeworfen, damit Ceausescu gestützt zu haben.

Paul Philippi, der sechsundachtzigjährige Ehrenvorsitzender des Deutschen Forums in Rumänien, hatte den Brief 1989 mitformuliert. Er verteidigt das damalige Vorgehen als „unumgänglich“. Wäre die Ceausescu-kritische Herta Müller beim Kirchentag aufgetreten, hätte Rumänien die Beziehungen der rumänischen Landeskirche zur EKD abbrechen können. „Diese Beziehungen waren für uns aber lebensnotwendig“, so Philippi. Die Vorwürfe Herta Müllers, so räumte er immerhin ein, würden wohl trotzdem dazu führen, dass sich die Landeskirche künftig um mehr Transparenz im Umgang mit ihrer Vergangenheit bemühen werde. Das sei vor allem nötig, wenn es um Verstrickungen mit dem Nationalsozialismus gehe.

© Frankfurter Allgemeine Zeitung

Advertisements

3 Antworten zu “Die richtige Seite

  1. Pingback: Quo vadis, Romania? – Wirtschaft und Gesellschaft im Blick der Presse |

  2. Pingback: Büro Cotaru | Quo vadis, Romania? – Wirtschaft und Gesellschaft im Blick der Presse

  3. Pingback: Büro Cotaru | Archiv 2009: Quo vadis, Romania? Wirtschaft und Gesellschaft im Blick der Presse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s