Persönlichkeiten mal ganz persönlich

Es ist in Riesa wahrscheinlich wie in den meisten anderen Kleinstädten des Landes: In Ermangelung echter Randgruppen wie Junkies und Gedöns hat eine andere Bevölkerungsgruppe die besondere Aufmerksamkeit der Gemeinschaft anheim: Die Persönlichkeiten. Sie kommen daher in Bäckermeistern, die vor 16 Jahren einmal das Bundesverdienstkreuz zweiter Klasse erhielten, weil sie so tolle Digitaluhren backen (das Beispiel ist bewusst etwas entstellt, damit sich die Persönlichkeit nicht erkennen könnte und sodann mit Sicherheit beleidigt wäre), in massig Dr. Ärzten, in Dorfräten, die schon vor der Berichterstattung eine Gegendarstellung ankündigen und nach Veröffentlichung all jenem widersprechen, was nie behauptet wurde – oder eben Justiziaren einer Verwaltungsbehörde.

An sich ist gegen Persönlichkeiten nichts einzuwenden, wenn da nicht diese Charaktereigenschaft wäre, die sie von den Junkies elementar unterscheidet. Die Diskrepanz zwischen der Empfindung der eigenen Bedeutung und, der, nun ja, wirklichen eigenen Bedeutung. Und dass sie es nicht lassen können, eben jene Diskrepanz unaufhörlich zu demonstrieren.

Das neueste Beispiel zum Beispiel: Ich deutete es bereits an, ein Justiziar einer Verwaltungsbehörde. Nichts ahnend macht ein Stadtrat in einer wohl eher scherzhaft gemeinten Bemerkung (man erkennt sowas ja ganz gut an verschrobenen Mundwinkeln) darauf aufmerksam, dass er in den Beschlussvorlagen für den Stadtrat die Unterschrift eben jenes Justiziars nicht so recht erkenne, Herr Justiziar also eine Sauklaue hat, die doch bitte künftig mit Druckbuchstaben untenrum übersetzt werden sollte. Sehr dezent war das Ganze formuliert vom Stadtrat, nichts, weswegen selbst sensible Herrscher in früheren Zeiten Kreuzzüge initiierten. Nicht so sieht das Persönlichkeit Justiziar: Ob Herr Stadtrat denn immer noch nicht wisse, wer der Herr Justiziar sei und überhaupt, geht’s noch? Die Schrift werde er auch nicht ändern, er ist ja immerhin Justiziar, wo kommen wir denn da hinne? Der wallende Körper brummend wütete weiter und wackelte errötend schnaubend.

Nicht herausgehoben zu erwähnen ist dann wohl, dass gescholtener Stadtrat sich daraufhin, gar nicht mehr ironisch zwinkernd, mehr Respekt erbat, schließlich ist ein Stadtrat auch eine gewisse Persönlichkeit. Erst ein Bürgermeister konnte die Persönlichkeiten wieder entkeilen und zum Nachgeben bewegen. Aber sicher wird das Ganze ein Nachspiel haben, beim nächsten Persönlichkeitenfest unten am Fluss.

Zur NPD: Telefonierte in dieser Woche mit einem NPD-Funktionär der zweiten Reihe, es ging unter anderem um das Land, „wo die Juden das Land wegnehmen“ (Riesa-West?, nein: Israel). Mehr wolle er nicht sagen, sonst wär’s gleich wieder antisemitisch, sagte er. Wir tauschten uns gut freundschaftlich (stell dir vor, er ist von der CSU, da klingt das gar nicht mehr zu radikal, sag ich mir dann immer und mach die Augen zu) unter anderem auch über Türkeiurlaube aus. „Anatolisches Bauerngesindel“ sage er nur zum anatolischen Türkengesindel, weil das die türkischen Nicht-Anatolen in der Türkei zu den anatolischen Landsleuten ja auch sagen, sagten jedenfalls seine türkischen Freunde im türkischen Teil der Türkei. Das wird stimmen, tatsächlich sind mir auch Türken bekannt, die auf die blöden Anatolen schimpfen. Aber ich dachte immer, die wollen nur höflich sein? Wollen sie sicher auch, aber dann indoktrinieren sie aus Versehen einen NPD-Mann. Wenn die wüssten, und niemand sagt’s ihnen.

Advertisements

2 Antworten zu “Persönlichkeiten mal ganz persönlich

  1. „Stell dir vor, er ist von der CSU, da klingt das gar nicht mehr zu radikal“ – sehr schön!

  2. welch spitze feder der herr trappe hat. journalistische persönlichkeiten mögen so was. fein fein!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s