Mein Freund Nudelwalther

Nur einige Atemzüge ist das (!, wie ich grad lernte) Blog jetzt alt, schon fragen mich die Menschen, wie das denn sei, ob ich Riesa wirklich hasse? Ob ich nicht Angst habe, dass man mich entlässt, sobald das alles hier entdeckt ward? Nachvollziehbare Fragen, offene Antworten.

Klar ist nur, es fehle das Positive. Und damit komme ich zu Lutz Walther, Riesaer Original und uneingeschränkt verehrenswert. Auch wenn der Mann mir vor Monaten ein Glas Wein ausgab, von dem sogar ein Baum Kopfschmerzen bekommen hätte, verdient er hier eine Erwähnung. Lutz Walther ist Besitzer eines Nudelimbisses in der Innenstadt und hat einen schweren Alkoholentzug hinter sich, über den er mir in einem Interview freimütig erzählte, vor zwei Monaten war das. Bekannt ist er in Riesa unter anderem, weil er sich einst für viel Geld vom Boxer René Weller vermöbeln ließ. Außerdem pflegt er an zwei Tafeln seines Imbisses Botschaften an die Welt zu schreiben, zum Beispiel jene: „Nudelwalther geht in den Knast“.

Mit nicht wenig Sorge im Säckel ging ich also gestern zu ihm und klingelte. „Lutz, wieso Knast, was ist passiert?“ begrüßte ich den Mann, der mir erfrischenderweise in Unterhose öffnete und mir sogleich ein alkoholfreies Bier spendierte. Schnell erklärte er mir, dass er nicht in den Knast gehe, er wolle nur sagen, dass eigentlich die gesamte Menschheit in den Knast gehörte. Und ob ich das geile Porträt über ihn gelesen hätte, das in der Sächsischen Zeitung stand. „Nein, nicht gelesen, Lutz“, antwortete ich, „geschrieben habe ich es“. Soviel zu Lutz, der, ich gebe mein Ehrenwort, ich wiederhole: mein Ehrenwort, ein zu ehrendes Gesamtkunstwerk ist. Und darum guckt ihr bitte das:

Lutz wäre sicher auch nie Türsteher in einem Supermarkt geworden, so wie der Türsteher im Inselstraßen-Netto nebenan. Kein leichtes Schicksal für den Mann, man kriegt ja in so einem Supermarkt selten was zum Zerquetschen vor die Füße. Entsprechend gelangweilt musterte das Paket heute die tiefgekühlten Hähnchen, fragte Verkäuferinnen nach der Uhrzeit und erwähnte, dass er schon Feierabend hätte, wäre grade Winterzeit. Was ich fragen will: Braucht ein Supermarkt einen Türsteher?

Was noch passiert in Riesa: Die NPD bereitet sich auf die Kommunalwahl am 7. Juni vor, Sachsens NPD-Mastermind und Überzeugungsriesaer Jürgen Gansel wird wohl bald Stadtrat in Riesa, zumindest steht er an erster Stelle der NPD-Liste. Und dazu zum Abschluss eine interessante Idee einer sympathischen, oft aber zu optimistischen Stadträtin: Die Riesaer werden ihn nicht wählen, weil Gansel nicht von hier kommt. Gibt es einen schöneren Grund, an dem ein NPD-Politiker scheitern könnte, als an Xenophobie? Sicher nicht.

Nudelwalther wird mir dann am 8. Juni voraussichtlich erklären können, warum man diese Theorie jener Stadträtin von vornherein als zu schön um wahr zu sein hätte verwerfen müssen. In Unterhose, mindestens.


Flattr this

Advertisements

18 Antworten zu “Mein Freund Nudelwalther

  1. Gut, das war eine offene Antwort – du hast offenbar keine „Angst“ – aber gestellt hatte ich mir diese eingangs erwähnte Frage übrigens auch schon.
    Dieser Satz hier, das ist übrigens mein bisheriger Zweitlieblingssatz in deinem Blog: „Gibt es einen schöneren Grund, an dem ein NPD-Politiker scheitern könnte, als an Xenophobie?“

  2. … schließe mich a) Katja an und b) sind Netto-Märkte meines Wissens die einzigen, die auf Security setzen (zumindest in Leipzig). Und drittens gefällt mir die Zeitform in diesem Satz ausgesprochen gut: „(…) sobald das alles hier entdeckt ward.“

  3. … sollte den Lutz mal zu uns einladen, die Anthropologie des Rauchens… bleibt zu klaeren was kam zuerst die Kippe oder das Feuer…? Der Ordnungshueter unseres Netto’s verbringt die Zeit uebrigens damit die Verkaeuferinnen mit schleimiggen Worten einzulullen, zumindest sind sie so besser gelaunt als zur guten alten PLUS Zeit…

  4. thomastrappe

    @Katia: Drängt sich die Frage auf, was dein Lieblingssatz war? So eitel bin ich ja dann doch.

  5. @thomastrappe: Hab schon gewartet:-) Natürlich dieser: „Wer Müll will und sich zudem auch noch verwählt, bekommt die NPD.“
    Ich glaube übrigens, dass Lutz Walther bei Stefan Raab ziemlich schnell Deutschland-Karriere machen würde.

  6. Claudia Winkler

    Haha! Wir sind ja alle so genagelt und mit Brettern vorm Kopf sitzen wir nichtrauchend in der Badewanne, auch wenns mit dem Geschlechtsverkehr wegen des Einfrierens nicht klappt. Aber wenigstens sind wir im Osten.

  7. @Hannes: Wir haben den gleichen Netto, oder? Gustav-Adolf-Str.?

  8. Kann Walther nicht mal als Ersatz mitkommen, wenn ER mal gerade wieder keine Zeit hat? Die Ähnlichkeit – verblüffend!

  9. @Johann: Hab dein Kommentar jetzt erst freigegeben. Dieses seltsame Internet hat ihn in den Spamordner verschoben.

  10. Kein Problem… ich neige ja auch nur Spammerei, wenn der Tag lang ist:)

  11. Das ist ja reichlich witzig hier, sehr gut, gefällt sehr gut. Und doch über die Maßen traurig. Frage: Kann man guten Gewissens Riesaer Nudeln kaufen? Im Netto?

  12. @Tante Taifun: Ich will auf jedem Fall dem Nudelkauf das Wort sprechen, immerhin kommen die Riesaer Nudeln aus dem Ursprungsland der Nudel, dem Elbland. Am besten direkt in Riesa, bei Nudelwalther!

  13. Gut, wird gemacht.

  14. Pingback: Indie ist eine Chiffre. Nudelwalther eine Marke. « Gut wie Gold. Musik, sonst (fast) nix.

  15. Pingback: Heut mal für die Kleinen « Thomas Trappe

  16. Pingback: Halb vier durch « Thomas Trappe

  17. Pingback: Urlaubsvertretung « Thomas Trappe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s